Die Puppies unterwegs

Am letzten Sonntag waren wir mir den Welpen auf großer Fahrt: Nachdem sie sich bereits auf kleineren Strecken ans Autofahren gewöhnt hatten, war nun auch eine Fahrt von anderthalb Stunden kein Problem, und einzig das eingesperrt sein in der Transportbox sorgte für den einen oder anderen Protest 😉
Vor Ort erwartete uns dann die Gastfreundschaft von Tom und Ulla und ihrem 12-köpfigen Rudel sowie weiteren 4 Besuchswhippets. Davon zeigten die Kleinen sich nicht im Geringsten beeindruckt, ließen ein bisschen Gebell und viel Geschnupper über sich ergehen und eroberten dann mit Begeisterung den großen Garten. Und nachdem alle Beteiligten sich ordentlich ausgetobt hatten und wir uns zu gemütlicher Kaffeetafel ins Haus begaben, kamen alle Sechs völlig selbstverständlich mit in die ihnen völlig fremde Umgebung, suchten sich ein gemütliches Plätzchen (bevorzugt auf irgendeinem Schoß) und staunten über all die neuen Eindrücke. Man kann wohl ohne Übertreibung sagen: coole Bande 🙂
Ich hatte keine Kamera dabei, aber Ulla war so nett, einige Fotos zu machen. Ganz lieben Dank dafür!

Pippa on Tour 🙂
Anton mit Tante Una (Miezes Schwester) – die bei all ihrer Wildheit ganz toll mit den Welpen umging
Abenteuerlust und Neugier sind viel stärker als der Respekt vor neuer Umgebung. Pacco, Anton und Tomcat
Hier gibt es auch lustige Zeitgenossen mit ganz viel Fell, die nicht immer ganz so nett gucken – Pacco findet’s spaßig 🙂
Und weil es ein schöner, wilder Garten ist, gibt es viel Aufregendes zu entdecken. Tomcat, Anton, Pippa und Pacco
Tomcat mit Fundstück (als echter Whippetjunge kann er einfach ALLES gebrauchen. Man kennt das … 😉 )
Auch Anton hat was entdeckt. Möchte ich wirklich wissen, um was es sich handelt? Mhmmm …
Pippa, Fräulein Vorwitz …
… hat jemanden gefunden, der auf ihre schwarzen Knopfäuglein hereingefallen ist 🙂
Tomcat scheint genau zu wissen, wer seine zukünftige Familie ist …
… und kuschelt mit Bruder Timo um die Wette …
… und natürlich will auch Anton etwas von diesen überaus netten Schmuseeinheiten abbekommen 😉
Fay, Tomcats wunderschöne zukünftige Mitbewohnerin, zeigt sich als ganz liebe und freundliche Welpenbetreuerin …
… was auch Amsel sofort bemerkt hat.
Ohne Worte …
Tomcat hat ein Gummihuhn entdeckt …
… boaaah! …
… sowas tolles gibt es bei uns nicht 😉
Ebenfalls zur Begrüßung der Welpen gekommen ist Cousin Twix – der wie sein legendärer Urgroßvater Chancy ein unglaublich geduldiger und netter großer Freund ist – hier gleich in Anspruch genommen von Anton
Im Haus hat Twix sich ganz vorsichtig zu Tomcat in ein Hundezelt gekuschelt. Einfach rührend, so etwas zu sehen.
Die eigentlich immer kecke Amsel schaut hier gerade etwas “derangiert” aus der Wäsche – kein Wunder, hatte sie doch kurz vorher von Tante Shiphra eins auf den Deckel bekommen. Tja, auch sowas muss ein Hundekind lernen und nach kurzer Zeit war dann auch “alles wieder gut”.
Wenn man nicht selber fotografiert, ist man ausnahmsweise auch mal selber auf nem Foto drauf 🙂
Und genau DAS ist es, wofür sich alle Mühe und Sorge, jeder noch so große Aufwand und Umstand lohnen!!!

Tausend Dank Ihr Lieben, es war wie immer ein wunderbarer Tag bei und mit Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.