Krönchen!

Whippet Trick high five

Krönchen gehört zu den Whippets, die wirklich gerne lernen und begeistert ihre Tricks vorführen, wann immer sich eine Gelegenheit bietet. Hier zeigt sie ihr “high five” – und wie man sieht, hat sie auch im Alter von zwölfeinhalb Jahren nichts von ihrer Haltung und Beweglichkeit verloren. Der konzentrierte Blick zeigt deutlich, was so typisch für sie ist: der sprichwörtliche will-to-please, der nichts zu tun hat mit antrainiertem Gehorsam, sondern echte Freude an jeder Form von Gemeinsamkeit mit ihren Menschen ist.

Kuschelwhippet ;-)

Schwarz gestromter Whippet liegt in einem weißen Plüschkörbchen

Was macht die süße Pippa angesichts des fiesen, kalten Regenwetters? Genau: Das was Whippets am besten können: sich in ein möglichst flauschiges, weiches Nest einrollen und dabei ganz besonders niedlich aussehen. Elegant sortierte Gräten plus verträumter Blick – immer einen Schnappschuss wert 🙂
Danke, Susanne!

Was macht den Whippet aus?

Whippets im Freilauf

So viele Eigenschaften gibt es, die als “typisch Whippet” gelten. Jeder, der mit einem oder mehreren Whippets zusammenlebt, hat ganze Bände voller Geschichten über besondere Eigenheiten seiner dünnen, schnellen, speziellen Gefährten auf Lager. Und doch gibt es diese eine große Leidenschaft, die für (fast) jeden Whippet wichtiger ist, als alles andere: Laufen laufen laufen! In halsbrecherischem Tempo, mit anderen oder alleine, hinter Ball oder Frisbee … Hauptsache es entspricht dem, wofür er ursprünglich gezüchtet wurde, und was er auch heute noch kann und will: Jagen!
Dieses fantastische Foto ist Jürgen gelungen, und ich finde, es zeigt genau dieses Whippet-Lebenselixier auf perfekte Weise. Links im Bild ist Timo, rechts sein Freund Sammy: Die beiden sind sehr unterschiedlich in Größe, Gewicht und Körperbau und doch bei ihrem gemeinsamen Rennspiel völlig synchron. Richtige Whippets eben … 😉

Happy Birthday, Neela!

15 Jahre alte Whippethündin

Ein regelmäßiger und immer gern gesehener Gast bei uns ist die kleine Neela, ihres Zeichens Tante, Cousine und gute Freundin. Sie feiert heute ihren 15. Geburtstag, und wir gratulieren von Herzen und wünschen ihr alles Liebe!
Neela ist rundum gesund und gut drauf, hier und da etwas tüddelig, und das Gehör ist altersgemäß selektiv – d.h. eine deutliche Anweisung von Frauchen direkt neben ihr wird gerne schon mal ignoriert, während sie auf ein leisestes “plopp” der Kühlschranktür am anderen Ende des Hauses sofort reagiert. Man kennt das von alten Whippets, und liebt sie dafür noch umso mehr.
Liebe Neela, bleib noch möglichst lange so ein starkes, eigenwilliges und besonderes Geschöpf, wie Du bist!

„Happy Birthday, Neela!“ weiterlesen

Hallo Frühling!

Gestromter Whippet im Garten

Heute ist der meteorologische Frühlingsanfang, und das Wetter tut ausnahmsweise mal das, was es soll: es ist herrlich! Morgens noch etwas frisch, setzt die Sonne sich doch schnell durch und so haben die Whippets die Gartensaison endgültig eröffnet. Da wird stundenlang herumgestrolcht und -gelümmelt und mit scheint, dass sie es nach dem gefühlt endlosen grauen Winter ganz besonders genießen.
Habt alle eine schöne, sonnige Woche!

Leben mit Whippet(s)

Whippet im Halbschatten

Sind sie nicht wunderschön und so sanft, lieb und anschmiegsam, diese Whippets?
Klare Antwort: JEIN!
Draußen mutieren sie mitunter zu durchgeknallten Wildschweinen oder rasenden Tornados, graben gerne tiefgaragengroße Löcher, wälzen sich genüßlich in unsäglich Stinkendem (von dem man gar nicht wissen möchte, was es ist) und sind mit mindestens einer Faser ihres Wesens immer bereit für einen schicken Jagdausflug hinter Kaninchen, Hase oder Reh her. Im Haus stehen sie gerne herum wie bestellt und nicht abgeholt, um einen mit tieftraurigem Blick daran zu erinnern, dass es eigentlich jetzt bald mal wieder was zu fressen geben könnte. Waren sie damit erfolgreich, wird sich auf dem Sofa breit gemacht, und zwar so, dass man sich als Mensch schon ziemlich kreativ dazwischen quetschen muss.
Und dann … schaut man seinem Whippet in die Augen, kann förmlich hören, wie er kommuniziert und spürt diese besondere Bindung und Beziehung zwischen Mensch und Hund, die nichts zu tun hat mit perfekter Erziehung oder dem Befolgen von Befehlen.
Und genau darum kann ich mir – trotz allem 😉 – ein Leben ohne Whippet nicht vorstellen.

Freunde fürs Leben

Zwei Whippets gemeinsam in einem Körbchen

Eine echte Männerfreundschaft verbindet Tomcat mit seinem Kumpel Twix. Dabei leben die beiden gar nicht zusammen, sondern treffen sich nur regelmäßig zu Spaziergängen und Besuchen. Wie man hier sieht, kann kein Körbchen zu klein sein, um sich nicht doch irgendwie gemeinsam hineinzuquetschen 🙂

Zwei Whippets gemeinsam in einem Körbchen

Und so fing alles an, vor etwas mehr als einem Jahr: Bei seinem ersten großen Ausflug im Alter von 8 Wochen traf Tomcat zum ersten Mal den etwas älteren Twix – der sich sofort ganz vorsichtig zu dem kleinen Kerl in ein Hundezelt gekuschelt hat. Wie heißt es so schön? “Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft” 🙂

Whippet mit Welpe in einem Hundezelt

Danke Bianca, für diese süßen Bilder!

Winterfreuden

Whippet mit Windhundmantel im Schnee

Auch Timo hatte am Wochenende Spaß im Schnee – bei tollem Wetter und mit seinen Freunden.
Wie immer sehr schön dokumentiert wurde die Winterwhippetsause von Jürgen in diesem netten Bildbericht.
Vielen Dank lieber Jürgen, die Fotos sind mal wieder klasse!

Pippa hat Spaaaaaß!

Whippet mit Ball
Sound Soulmates Along came Pippa, 17 Monate alt, bei ihrer Lieblingsbeschäftigung 😉

Susanne schickt Fotos von ihrer Pippa, die sich – den frostigen Temperaturen zum Trotz – begeistert im Garten amüsiert und die kleine Rennstrecke ums Haus herum für ihre wilden Flitzerunden nutzt.
Und zwischendurch kann dieses temperamentgeladene Energiebündel so unglaublich sanft und unschuldig gucken … typisch Whippet eben 😉

Kopfstudie gestromter Whippet