Fünf Wochen!

Whippet Welpe liegt im Gras

Vorgestern waren die Welpen 5 Wochen alt, Gelegenheit, wieder mal ein paar aktuelle Fotos zu machen. Die Entwicklung geht rasend schnell in diesem Alter: inzwischen kennen alle Fünf ihren Namen und kommen eifrig angebrettert, wenn ich sie rufe. Sie sind total verspielt und probieren alles aus, was man ihnen anbietet. Am liebsten aber spielen sie mit einem Menschen oder auch mit der großen Schwester, obwohl die durchaus auch streng sein kann. Aber mit ihrem unermüdlichen Einsatz im Fach Puppy-Bespaßung ist Amsel für die Kleinen eine unbezahlbare Erziehungshilfe. Und so kann Mieze, die ihrer älteren Tochter offensichtlich völlig vertraut, sich entspannt zurücklehnen, 3 mal am Tag noch eine Portion Milch spendieren und ansonsten ihre wiedergewonnene Freiheit genießen.
Erste Benimmregeln werden nun eingeführt, allen voran müssen sie lernen, dass weder Schuhe noch Hosenbeine (und schon gar keine nackten Zehen!) zur Belustigung von Welpenzähnchen erfunden wurden. Auch für kurze Minuten auf einem Tisch stehen oder sitzen, ohne Heckmeck zu machen kann man jetzt schon prima trainieren. Und natürlich die Kuscheleinheiten mit jedem Einzelnen, die das schon vorhandene Vertrauen in den Menschen verfestigen.


Blue mit seinem Bruder Bela
Amsel hat unter dem Gartenstuhl einen Kindergarten für ihre kleinen Halbgeschwister eingerichtet. Zum offensichtlichen Vergnügen aller Beteiligten 🙂
Seabee mit ihrer Beute. Hier sieht sie schon so whippetlike aus, wie man sich das wünscht 🙂
Noch einmal Seabee, in wichtigen Geschäften unterwegs 😉
Die beiden Jungs. “The grass is always greener on the other side” 😉
Die Brüder mit der großen Schwester. Auch bei Blue eindeutig zu sehen: es ist ein Whippet! 🙂
Die kleine Jane bei der Maniküre. (Oder Pediküre?)
Jane, so sweet …
Bela …
… der auch als besonders niedliches Stofftier durchgehen könnte 🙂
Amsels Liebling ist eindeutig Liefje. Was vermutlich daran liegt, dass die genau so ein überschäumendes Temperament hat und für jeden Schabernack zu haben ist.
Und natürlich ist auch Liefje empört darüber, dass die große weite Welt noch nicht komplett zu ihrer Verfügung steht. Nun ja, in den nächsten Tagen wird der große Garten erobert und dabei jede Menge Neues gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, werden die eingegeben Daten und Ihre IP-Adresse gespeichert. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zur Datenspeicherung finden Sie in der Datenschutzerklärung