Da guckst Du!

Whippethündin mit Welpe

Die Welpen sind heute 18 Tage alt und haben die Augen geöffnet. Und auch wenn der Blick noch völlig unfokussiert ist – so ist es doch ein gewaltiger Entwicklungsschritt und ich beobachte quasi stündlich, wie sie ihre momentan noch sehr beschränkte Welt erobern. Das Spielen und Raufen untereinander klappt schon prima und auch das Gehen auf den noch etwas wackeligen Beinchen wird immer sicherer. Spätestens wenn Mama Mieze die Szene betritt, kann man schon fast von rennen sprechen, beim Ansturm auf eine leckere Mahlzeit 😉
Und hier einige Fotos vom süßen Sixpack:

Ain’t misbehavin, der schon prima klettern kann, mit momentan ziemlich gewagtem Muster auf der Nase. Seine Farbe wird immer heller und schimmert bei jedem Licht in einem anderen Ton. Ich bin sehr gespannt, wie das aussehen wird, wenn das flaumige Babyfell weg ist 😉

Ein Plüschabgrund? Pffft, ich hab keine Angst vor gar nix 😉
Ein paar ordentliche Pranken können einem richtigen Whippetkerl nur nützlich sein
Bitte das Nasen-Design ignorieren. Das sieht in ein paar Tagen schon ganz anders aus.
Was im Welpenalter noch ein bisschen aussieht wie eine zu große Jacke 😉 ist eine schöne dicke, elastische Haut mit dichtem Fell. Der beste Schutz gegen Verletzungen, den ein Whippet haben kann.

All or Nothing ist fest reserviert und hört nun auf den Namen “Pacco”. Er hat sich mit dem Öffnen der Augen etwas Zeit gelassen und blinzelt noch ein wenig; dafür zeigt er bereits ein richtig ausgeprägtes Spielen mit den Geschwistern, zu niedlich (auch wenn er dabei öfter mal umkippt 😉 )

Noch nicht ganz geöffnet, die Augen – dafür schon mit perfektem schwarzen Näschen
**blinzel**
Nö, auch das andere Auge ist noch nicht so weit …
… aber das tut seiner unglaublichen Niedlichkeit keinen Abbruch 😉

Anything goes (fest reserviert) hat den Rufnamen “Anton” bekommen. Bei der Geburt der Leichteste, hat er sich toll entwickelt, seine Brüder fast eingeholt und tippelt schon recht geschickt mehrere Schritte am Stück durch den Welpenpool, ohne umzufallen 😉

Dieses Gesicht …
… da wird es schwierig werden, ihm etwas abzuschlagen
Auch im Profil sehr hübsch und schon sehr “whippetlike”
Und das mit der Lakritznase wird auch noch, nur Geduld

Autumn Leaves “Tomcat” (vergeben) kann fast schon richtig schauen und bewegt sich erstaunlich geschickt auf ganz kräftigen Beinen. Er hat ein sehr starkes Pigment, das Näschen ist bereits komplett gefärbt und die Maske sieht aus wie tiefschwarzer Samt.

Man achte auf die elegante Stellung der Vorderbeinchen 🙂
Bin ich süß? Jaaaaa!
Tomcat liebt das Kuscheln mit den anderen ganz besonders
Ich bin dann mal weg … 😉

Along came Pippa (vergeben) hatte als Erste die Augen auf, und bei ihr finde ich den Unterschied ganz besonders deutlich: sie schaut schon so hellwach und interessiert, dass ihr süßes Gesichtchen bereits einen ganz eigenen Ausdruk hat. Leider waren die meisten Fotos, die ich heute von ihr gemacht habe völlig unscharf, darum hier nur eine etwas magere Ausbeute.

Auch wenn sie ja noch nichts richtig erkennen kann, hat man doch den Eindruck, dass sie einen anschaut
Pippa!
Auch Pippa ist schon gut zu Fuß und wird sicher in den nächsten Tagen ordentlich Gas geben – genügend Temperament hat sie jedenfalls 😉

A fine Romance “Amsel” (bleibt bei uns) durfte heute gemeinsam mit Mama Mieze vor die Kamera. Ich weiß nicht, ob Hundemütter wirklich so etwas wie “Lieblingskinder” haben, aber diese beiden hier sieht man auffallend oft ganz dicht beeinander 😉

Amsel ist kräftig gebaut, mit dicken Beinchen und großen Pfoten und dazu noch einem ganz dichten plüschigen Fell. Merke: Teddy trägt auf 🙂
Tschühüüüs, bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben, werden die eingegeben Daten und Ihre IP-Adresse gespeichert. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zur Datenspeicherung finden Sie in der Datenschutzerklärung